Tierheim Kehl
    

Hunde in der Vermittlung

Dakota


Geboren: 09.2018
Geschlecht: weiblich/unkastriert
Rasse: Mischling
Größe: ca. 60cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: bedingt
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Ja
Alleine bleiben: unbekannt

Sonstiges: Dakota ist eine sehr aufgeweckte und neugierige Hündin, sie liebt die Aufmerksamkeit von Menschen und möchte am liebsten den ganzen Tag mit ihren Hundekumpels spielen. Für sie wäre ein Zuhause bei einem souveränen Ersthund denkbar, Kinder sollten schon im Jugendalter sein und Kleintiere am Besten nicht vorhanden.


Lika

Geboren: 2018
Geschlecht: weiblich/kastriert
Rasse: Mischling
Größe: ca. 50cm
Hundeverträglichkeit: bedingt
Katzenverträglichkeit: Ja
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: bedingt
Alleine bleiben: Ja
Sonstiges: Im Tierheim zeigt sich Lika als eine sehr anhängliche, verschmuste und freundliche Hündin. Auch gegenüber Fremden ist sie sehr aufgeschlossen und Gassigeher freuen sich über gemeinsame Spaziergänge. Dennoch ist Lika eine eigensinnige Hündin. Bei klarer Führung und wenn ihr Entscheidungen abgenommen werden, ist ein angenehmes Zusammenleben garantiert. Mit anderen, selbstbewussten Hunden und ruhigen, älteren, versteht sich Lika sehr gut, sie geht gut an der Leine und ist stubenrein.

Bei Lika wurde eine beidseitige Hüftdysplasie festgestellt, daher sollte sie weder wandern gehen, noch mehrmals täglich viele Treppenstufen bewältigen müssen. Lange Spaziergänge stellen kein Problem dar. Physiotherapie oder Schwimmen lindern ihre Symptome.

Wir würden uns über eine Zuhause mit Garten freuen, da sich Lika sehr gerne draußen aufhält. Kinder sollten nicht vorhanden sein.

Balto

Geboren: 02.2018
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Jagdhund Mischling
Größe: ca. 65cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Der wunderschöne Balto kennt noch nicht allzu viel von einem Leben als "Familienhund". Er lernte bei uns Halsband, Geschirr und Leine kennen und findet, trotz anfänglicher Unsicherheiten, mittlerweile sehr viel Gefallen daran. Besonders Joggen und Rennen bereiten ihm Freude.

Balto ist mit den meisten Hunden verträglich, entwickelte aber während seiner Eingewöhnung im Tierheim Abneigung gegen andere unkastrierte Rüden. Gegenüber Bezugspersonen ist Balto sehr anhänglich, er sollte jedoch zu bereits erfahreneren Leuten, da er recht grob und überschwinglich ist. In vielen Situationen kommt seine Unsicherheit und sein sensibles Wesen hervor, was sich mit jedem Tag bessert. Fremden gegenüber ist er relativ aufgeschlossen und freut sich über Körperkontakt und Ansprache.

Unsere Jagdhundmischlinge würden sich über einen eingezäunten Garten und viel Bewegung freuen. Kleintiere und Kinder sollten nicht vorhanden sein.

Cowboy

Geboren: 2017
Geschlecht: männlich/kastriert
Rasse: Jagdhund Mischling
Größe: ca. 70cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Cowboy kam als Privatabgabe zu uns und hat in seinem Leben bisher noch nicht sehr viel kennengelernt. Er ist circa 3 Jahre alt und ein eher ruhiger Zeitgenosse, er liebt die Aufmerksamkeit von Menschen und ist sehr verschmust. Auch mit anderen Hunden ist er verträglich, da er aber sehr souverän ist wäre ein Zuhause als Einzelprinz wahrscheinlich besser für ihn. Für Cowboy suchen wir standfeste Menschen, Menschen die auch schon Erfahrung mit Jagdhunden haben und bei denen natürlich keine kleinen Tiere leben. Ein großer eingezäunter Garten ist ein Muss.

 Henry

Geboren: 01.12.2017
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Bullterrier Mix
Größe: ca. 48cm
Hundeverträglichkeit: Nein
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Henry wurde bei uns abgegeben, da die vorherigen Halter leider überfordert waren. Der Bullterriermix Rüde ist noch im Training, da Henry noch nicht gut mit Reizen umgehen kann und den Wesenstest noch vor sich hat. In reizarmer Umgebung ist er ein sehr anhänglicher Kerl und bindet sich sehr stark an seine Bezugsperson. In Gesellschaft mit fremden Menschen, Katzen und Artgenossen ist er jedoch noch sehr gestresst und lässt sich bislang in diesem Zustand kaum ansprechen.

In seinem neuen Zuhause sollten keine anderen Tiere oder Kinder vorhanden sein und Interessenten sollten Erfahrung in der Hundehaltung, beziehungsweise insbesondere mit dieser Rasse, haben.

Update 1.4.2020

Henry macht langsam aber stetig Fortschritte. Es gibt zwar viele Situationen in denen er immernoch nicht weiß wie er angemessen in Stresssituationen reagieren muss, allerdings lernt er gerade in diesen Situationen schneller herunterzufahren. Er geht gerne Gassi, ist prinzipiell nicht unverträglich mit Artgenossen und lässt sich von souveränen Hunden gerne leiten und schnell beeindrucken. Trotz allem bleibt Henry ein Hund der nur an sehr erfahrene Hundehalter vermittelt werden kann.
 

Cheddar - hat Interessenten

Geboren: 10.11.2019
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Mischling
Größe: im Wachstum
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Ja
Anfängerhund: Ja
Kindergeeignet: Ja
Zweithundgeeignet: Ja
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: 
Aufgrund seines orangefarbenen Fells bekam unser Cheddar seinen Namen. Typsch Welpe ist er sehr verspielt, muss noch viel lernen und orientiert sich sehr an den anderen Hunden. Ein wenig Vertrauen muss er noch aufbauen, an der Leine geht er bereits gut, wenn einer seiner Artgenossen die Führung übernimmt. Alleine fühlt sich Cheddar noch recht unwohl, was sich sicherlich mit ein wenig Übung schnell ändern wird. Erziehung und Grundgehorsam, Stubenreinheit, Autofahren und all die Alltagssituationen sollte er in seinem neuen Zuhause noch kennen lernen, daher empfehlen wir den Besuch einer Hundeschule. Vermutlich ist Cheddar sogar ein wenig jünger und wird wahrscheinlich noch viel an Größe gewinnen. Seine neue Familie sollte Zeit und Geduld für den jungen Mann mitbringen. Ein souveräner Zweithund könnte bereits in diesem Zuhause leben, ist jedoch kein Muss, solange er weiterhin Kontakt mit Artgenossen bekommen könnte.

Muta

Geboren: 2016
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Rottweiler
Größe: ca. 60 cm
Krankheiten: keine bekannt
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Ja
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Auch Muta, der gemeinsam mit Appa bei uns einziehen durfte, sucht nach kompetenten Haltern.

Muta ist ein sehr verschmuster Kerl, der sich gern an seine Bezugsperson bindet. Im Training zeigt er sich hervorragend und gelehrig, der typische Rottweiler-Dickkopf gehört natürlich trotzdem dazu.

Auch wenn er so anhänglich ist - Muta benötigt eine starke Bezugsperson, die ihm Grenzen setzt, mit ihm arbeitet und sich von seiner liebevollen Art nicht beirren lässt.

Gegenüber wenigen intakten Rüden zeigt Muta Aggressionen, daher sollte auch er nach Auszug unbedingt draußen nur mit Leine und Maulkorb geführt werden. Mit Hündinnen versteht er sich überwiegend sehr gut. Aufgrund eines Gutachtens ist Muta gefährlich eingestuft worden. In naher Zukunft soll er ein weiteres Gutachten absolvieren, um die Gefährlichkeit zu widerlegen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass er dieses bestehen wird, mit anständiger Führung zeigt er sich auch in brenzligen Situationen vorbildlich.

Um Muta schon vor der Zurückstufung ein Zuhause geben zu können müssen folgende Bedingungen gegeben sein:

Erlaubnis der Ortspolizeibehörde/Stadtverwaltung, Voraussetzungen:
- Berechtigtes Interesse
- Führungszeugnis
- Sachkunde
- Haftpflichtversicherung
- Kennzeichnung
- sichere Haltung
- Leinen- und Maulkorbzwang

Appa

Geboren: 2011
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Rottweiler
Größe: ca. 65 cm
Krankheiten: siehe Beschreibung
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Ja
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Appa ist ein älterer Herr, der zwar ein relativ ruhiges Zuhause sucht, jedoch kompetente und klare Führung benötigt. Ihm vertrauten Personen gegenüber ist Appa ruhig, kann auch mal schmusen, wenn er möchte, geht gern spazieren, hervorragend an der Leine und jedem Ärger wenn möglich auch aus dem Weg. Übermittelt man ihm jedoch Unsicherheit und Vorsicht, kann er sich ganz anders zeigen und testet auch Grenzen aus. Fremden gegenüber ist er recht misstrauisch, sein volles Vertrauen zu gewinnen bedarf einiger Zeit. Unerfahrene Hundehalter sind hier fehl am Platz. Kinder und andere Tiere sollten nicht mit ihm zusammen leben. Regelmäßiger Besuch bei der Hundeschule um die eigene Führungskompetenz zu behalten sollte durchgeführt werden.

Grundgehorsam ist bei ihm vorhanden. Jedoch zeigt er Schmerzsymptome durch mehrere Bandscheibenvorfälle im Halswirbelbereich. Wir gehen mit Appa regelmäßig zur Physiotherapie. Er lässt sich sehr gut darauf ein und genießt die Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Schmermittel benötigt er keines.

Aufgrund von negativen Vorkommnissen, in denen Appa mit einem Zweithund nicht richtig geführt wurde und es zu Beißvorfällen kam, ist er als gefährlich eingestuft worden. Da sich hier jedoch die Umstände geändert haben und die Hunde getrennt gehalten werden, zeigt er sich von einer ganz anderen Seite. Wir werden in naher Zukunft einen Wesenstest mit ihm absolvieren und hoffen, dass die Einstufung zurückgenommen wird. Trotzallem sollte Appa im neuen Zuhause auch dann nur mit Maulkorb und Leine geführt werden. An diesen ist er gut trainiert und stört sich nicht daran.

Um Appa schon vor der Zurückstufung ein Zuhause geben zu können müssen folgende Bedingungen gegeben sein:

Erlaubnis der Ortspolizeibehörde/Stadtverwaltung, Voraussetzungen:
- Berechtigtes Interesse
- Führungszeugnis/Auszug aus dem Bundeszentralregister
- Sachkunde
- Haftpflichtversicherung
- Kennzeichnung des Hundes
- sichere Haltung
- Leinen- und Maulkorbzwang

Daddy

Geboren: 01.09.2012
Geschlecht: männlich/kastriert
Rasse: American Staffordshire Terrier
Größe: ca. 50cm
Hundeverträglichkeit: nach Sympathie
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Daddy sucht ein Zuhause oder eine Dauerpflegestelle, in dem er mit hundeerfahrenen Menschen zusammenleben kann. In seinem Zuhause sollten keine Kinder, Katzen, Kleintiere oder andere Hunde leben.

Leider ist Daddy schwer erkrankt. Seine Nieren und die Leber sind tumorös verändert, eine Prognose ist schwer zu stellen, bislang ist er fit, benötigt nur eine Dauermedikation in Form von einem Blutdrucksenker um die Nieren zu entlasten. Lang wird er nicht mehr haben. Die Nieren können spontan umkippen. Durch die Erkrankung ist er in Ruhelage ab und zu inkontinent. Er benötigt keine langen Spaziergänge, Spielereien oder Erziehung, sondern ein warmes Hundebett und viel, viel Liebe. Wir vermuten, dass Daddy auch gut alleine bleiben kann.

Daddy ist ein sehr verschmuster, freundlicher Staffi mit gültigem Wesenstest. Trotz allem muss man bedenken, dass er ein problematisches Beutefangverhalten hat, daher ist ein Haushalt, in dem Kinder leben, nicht möglich. In der Zeit im Tierheim ist das Zusammenleben problemlos, da auf Dinge, wie Zerr- oder Wurfspiele verzichtet wird. Viel mehr Freude hat Daddy sowieso an Kopfarbeit. Zum Beispiel Klickertraining, Trickvorführung und Einstudierung machen ihn sehr glücklich und er macht mit Begeisterung mit. Da er im Alltag sehr fordernd sein kann (vorallem wenn es um Futter geht), sollte hier von Anfang an klargestellt werden, wer im Haus das Sagen hat.

Die Vermittlung erwies sich bis heute als sehr schwierig, wir hoffen trotz allem darauf, dass jemand unserem Bärchen eine letzte, schöne Zeit geben kann. Auch eine Dauerpflegestelle kann in Betracht gezogen werden. Jegliche Tierarztkosten, Futterkosten u.ä. werden hierbei vom Kehler Tierschutzverein übernommen.

Cracker - hat Interessenten

Geboren: 12.08.2011
Geschlecht: männlich
Rasse: American Staffordshire Terrier Mix
Größe: ca. 50cm
Hundeverträglichkeit: nicht mit Rüden
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: ältere Ja
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: Ja
Sonstiges: Cracker wurde leider mit seinen 8 Jahren schweren Herzens abgegeben, da er zu lange alleine bleiben musste. Er ist sehr agil, spielt gern, geht schwimmen und fährt gerne Auto. Da er ein kleiner Grobmotoriker ist, wünschen wir uns, wenn es in der Familie Kinder gibt, dass diese schon etwas standfester sind. Rüden sieht er in seinem Umfeld nur sehr ungern, mit Hündinnen versteht er sich laut Vorbesitzer gut. Erfahrungen mit Katzen gibt es nicht.

Cracker hat einen gültigen Wesenstest und sucht nun ein neues Zuhause. Gern kann man ihn bei uns kennenlernen - kommen Sie einfach zu den Öffnungszeiten vorbei oder machen Sie mit uns einen Kennenlerntermin aus.

Carolina

Geboren: 2017
Geschlecht: weiblich/unkastriert
Rasse: Jagdhund Mischling
Größe: ca. 70cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet:
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Carolina ist sehr verschmust und anhänglich. Die Jagdhund-Mix Dame ist sehr aktiv und bewegungsfreudig, an der Leine zu laufen ist noch recht fremd für sie, sucht aber stets Kontakt zu uns. Mit anderen Hunden ist sie gut verträglich, ein eingezäuntes Gelände mit viel Bewegungsfreiheit wäre optimal für sie. Rassebedingt sollten keine Kleintiere vorhanden sein, auch Kinder im Haushalt wären keine Option. Erfahrene Hundehalter sind Voraussetzung.

Blanca


Geboren: 28.09.2019
Geschlecht: weiblich/kastriert
Rasse: Windhund-Mischling
Größe: ca. 50cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Ja
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Blanca hat in ihrem bisherigen Leben leider nicht allzu viel positive Erfahrung mit den Menschen gemacht. Sie ist uns gegenüber noch sehr ängstlich, Berührungen lässt sie zu, versteift sich jedoch dabei noch sehr und geht uns wenn möglich eher aus dem Weg. Um Blancas Vertrauen zu gewinnen, bedarf es viel Zeit, Geduld und ein ruhiges Zuhause. Erfahrene Hundehalter würden ihr sicherlich den nötigen Halt geben, um einen Alltag kennen zu lernen. Geschirr und Leine sind Blanca noch recht unbekannt. Daher wäre ein eingezäunter Garten optimal, um ihr anfangs die nötige Zeit zu geben, sich einzuleben und das Spazieren gehen an der Leine zu erlernen. Kinder sollten nicht mit ihr zusammenleben, auch wäre sie mit einem Zuhause in der Stadt noch sehr überfordert. Artgenossen geben Blanca sehr viel Halt, ein Leben gemeinsam mit einem Zweithund wäre daher optimal für sie. Sie könnte von ihm sehr viel über den Umgang mit den Menschen lernen und dass diese ihr nur Gutes wollen.

Die wunderschöne Dame kennt natürlich den Grundgehorsam, Erziehung, Stubenreinheit und das Leben im Haus noch nicht. Mit ihrem jungen Alter wird sich dies jedoch sicherlich nach einer Zeit geben.

Mambo

Geboren: 09.2018
Geschlecht: männlich/unkastriert
Rasse: Jagdhund Mischling
Größe: ca. 65cm
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nein
Anfängerhund: Nein
Kindergeeignet: Nein
Zweithundgeeignet: Nein
Alleine bleiben: unbekannt
Sonstiges: Jagdhundmischling Mambo ist in manchen Situationen noch etwas unsicher, hat bei uns bereits das an der Leine gehen kennengelernt und Körperkontakt lässt er gerne zu und fordert diesen auch ein, bei ihn vertrauten Personen wird man auch immer freudig begrüßt. Mit Artgenossen versteht er sich recht gut, kann dabei aber auch sehr rüpelhaft auftreten. Eine Haltung als Einzelhund wäre daher eher geeignet, denn ohne die Gruppendynamik ist Mambo sehr entspannt und geht manchem Ärger dann doch lieber aus dem Weg. 

Aufgrund der Rasse und des Wesens sollten Interessenten hundeerfahren und standfest sein, Mambo Zeit geben, aber ihm auch Grenzen aufweisen können. Kleintiere und Kinder sollten nicht vorhanden sein, ein eingezäunter Hof/Garten wäre optimal.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram