Tierheim Kehl
    

Katzen

Bob
Geboren: ca. 01.08.2007
Rasse: EKH
Artgenossen: Nein
Kinder: ruhigere Ja
Sonstiges: Bob lebte gemeinsam mit vielen anderen Katzen in einem Haushalt, jedoch hat er lange deutlich gezeigt, dass er sich als Einzelgänger wohler fühlt. Daher sollte er sein neues Zuhause nicht teilen müssen. Er ist sehr verschmust und anhänglich, altersbedingt etwas ruhiger, verbringt aber noch gerne viel Zeit draußen. Freigang sollte er daher auf jeden Fall auch weiterhin bekommen können.

Fritz(i)
Geboren: ca. 01.06.2019
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: Ja
Sonstiges: 
Fritzi hielt sich lange Zeit im Garten einer unserer Ehrenamtlichen auf. Niemandem wollte die Katze gehören und so kam er schweren Herzens zu uns. Er ist sehr anhänglich, verschmust, aktiv, redselig und tobt am liebsten mit seinem Spielzeug durchs Zimmer. Er kann zu einer anderen, sozialverträglichen Katze vermittelt werden, oder in Einzelhaltung.

Monty
Geboren: ca. 29.09.2019
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: Ja
Sonstiges: Der verschmuste, ruhige Monty wurde als Kitten (Bild rechts) von uns vermittelt und hat sich in seinem neuen Zuhause pudelwohl gefühlt. Er lebte zusammen mit einer Zweitkatze in Wohnungshaltung.
Leider fing er an Kabel anzukauen, was sich steigerte, bis ihm bei einer Operation ein zwei Zentimeter großes Stück aus dem Bauch entfernt werden musste. Seine Besitzer waren in großer Sorge um ihn und wussten sich nicht zu helfen. Wir nahmen Monty wieder auf und suchen für ihn ein neues Zuhause, gerne auch mit viel Freigang. Möglicherweise wird sich dadurch auch seine Angewohnheit legen.

 Queenie

Geboren: ca. 15.04.2020
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: ruhigere Ja
Sonstiges: Queenie wurde als verwildertes Kitten eingefangen und hat sich zu einer zutraulichen, noch etwas schüchternen, verschmusten Katze entwickelt. Mit den anderen Katzen spielt sie alterstypisch viel und genießt ihre Anwesenheit. Sie wird nur mit einer zweiten oder bereits vorhandenen Katze vermittelt und benötigt später die Möglichkeit zum Freigang. Kleine Kinder sollten nicht vorhanden sein, da Queenie noch Vertrauen finden muss und nur mit viel Vorsicht mit uns schmusen möchte.

Olga & Oleg

Geboren: ca. 15.04.2020
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: Nein
Sonstiges: Olga und Oleg sind zwei Geschwister, die noch viel Angst vor uns Menschen zeigen. In einem ruhigen Zuhause ohne viel Tumult werden sie sicher schnell zutraulich, gerade in ihrem noch so jungen Alter. Sie stammen aus einer Streunerkolonie und sollen nun bei einer Familie aufwachsen können. Die beiden verstehen sich natürlich sehr gut untereinander, werden aber auch gern zu einer souveränen, sozialverträglichen Jungkatze vermittelt. Beide müssen später Freigang bekommen.

Maxi

Geboren: ca. 01.05.2013
Rasse: EKH
Haltung: Wohnungshaltung/Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: Ja
Sonstiges: Maxi liebt es zu schmusen - und zu essen! Daher hat er einige Kilos zu viel. Langsam, mit Spiel, Bewegung und strenger Diät schafft er es abzunehmen und hat mit seiner liebevollen Art all unsere Herzen erobert. Er sollte weiter in Bewegung bleiben, mit Vorsicht, um die Gelenke, die durch das Gewicht stark beansprucht werden, zu schonen. Glücklicherweise hat er noch keine Erkrankungen wie Diabetes, daher ist die langsame Gewichtsabnahme umso wichtiger.
Maxi lebte als Wohnungskatze, zwischendurch teilte er sein Zuhause auch mit anderen Katzen, was für ihn kein Problem darstellte. Freigang wäre auch eine Option. In beiden Fällen würden wir uns wünschen, dass er unter Artgenossen kommt. Er ist sehr verschmust, lässt sich viel gefallen und wäre daher auch kindergeeignet.
Leider leidete Maxi unter wiederkehrenden Blasenproblemen, was stetig beobachtet werden sollte. Wahrscheinlich hat auch das mit seinem Übergewicht und seiner Ernährung zu tun.

Herr Maier
Geboren: ca. 08.2018
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: NeinSonstiges: Herr Maier stammt aus einer Kolonie verwilderter Katzen und sollte erst wieder in die Freiheit entlassen werden. Da er sich doch von uns streicheln lässt und nicht panisch ist wie 
andere, zum Beispiel Frau Maier, geben wir einer normalen Vermittlung eine Chance. Herr Maier wird sicherlich eine Zeit brauchen, bis er auftaut. Sobald er sich an sein neues Leben gewöhnt hat, sollte ihm unbedingt Freigang gewährt werden. Mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl wird aus ihm sicherlich auch noch ein treues Familienmitglied. 

 Leo
Geboren: ca. 01.2014

Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Nein
Kinder: Ja
Sonstiges: Leo geht den anderen Katzen im Katzenhaus eher aus dem Weg, als sich Konflikten zu stellen. Der verschmuste Kerl sucht daher ein Zuhause als Einzelprinz, in dem er regelmäßig seinen Freigang genießen kann. Abgesehen vom Schmusen und seiner Anhänglichkeit ist er schon etwas ruhiger.

Pierre
Geboren: ca. 01.01.2010
Rasse: EKH
Artgenossen: Ja
Kinder: ruhigere Ja
Sonstiges: Pierre und Plume waren einige Zeit auf sich gestellt, nachdem ihr Besitzer leider verstarb. Glücklicherweise wurden sie von den Nachbarn versorgt, bis wir sie einsammeln können. Beide sind sehr zutraulich und verstehen sich untereinander gut. Bei Pierre wurde bedauerlicherweise festgestellt, dass er FIV positiv ist. Diese Erkrankung ist nicht auf Menschen übertragbar und Pierre kann trotzallem ein hohes Alter erreichen. Sein Immunsystem ist dadurch geschwächt und Infektionen sollten ernster behandelt werden als bei FIV negativen Tieren. Trotzdem ist Pierre ein wirklich lieber, angenehmer Zeitgenosse, der alles für ein bisschen streicheln oder bürsten tun würde. Gerne könnten Pierre und Plume gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen, so, wie sie es bislang gewohnt waren.

Plume
Geboren: ca. 01.01.2010
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Nein
Kinder: Ja
Sonstiges: Der Besitzer von Plume und Pierre verstarb leider letztes Jahr und die beiden wurden heimatlos. Eine Weile konnten sie von Nachbarn versorgt werden, bis wir sie abgeholt haben. Beide sind sehr zutraulich und verschmust, jedoch gesundheitlich etwas angeschlagen. Plume musste ein Tumor an der rechten Flanke entfernt werden, ebenso Polypen, die sich in den Gehörgängen befanden. Langsam geht es ihnen zunehmend besser und wir würden uns über ein Zuhause sehr freuen. Am besten natürlich zu zweit, denn die beiden verstehen sich gut miteinander. Plume ist es gewohnt Freigang zu bekommen und wird auf diesen nicht verzichten wollen. Sie ist im Allgemeinen recht ruhig und freut sich immer sehr über Kuscheleinheiten.

Mary
Geboren: ca. 01.01.2016
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Nein
Kinder: Ja
Sonstiges: Mary kam als Fundkatze zu uns und wurde leider nicht vermisst. Die freundliche Kätzin sucht nun ein neues Zuhause, in der es viel Zeit zum Schmusen gibt, sie freut sich über jede Aufmerksamkeit und ist sehr redselig. Ab und zu kann sie etwas launisch sein, daher sollten eventuell vorhandene Kinder verstehen, wann Mary ihre Ruhe möchte. Mary sollte als Einzelkatze gehalten werden und Freigang bekommen.

Diego
Diego stammt ursprünglich aus einem Animal Hording Fall von dem wir 5 Katzen übernahmen. Nachdem seine Gefährten schon ein neues Zuhause finden konnten tut sich Diego immernoch recht schwer den Menschen Vertrauen entgegenzubringen.
Mit anderen Katzen ist er sehr gut verträglich deshalb sollte in seinem neuen Zuhause auch unbedingt bereits eine gut sozialisierte Erstkatze leben. Laute Geräusche, hektische Bewegungen, das alles verängstigt Diego und er zieht sich zurück. In seinem neuen Zuhause sollten daher keine Kinder mehr leben.
Diego braucht ein ruhiges Zuhause in dem nicht sonderlich viel von ihm erwartet wird, er braucht Zeit um sich an das Leben mit Menschen zu gewöhnen.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram