Katzen in der Vermittlung




Oleg

Geboren: 04.2020

Rasse: EKH

Artgenossen: Ja

Kinder: Nein

Sonstiges: Olga und Oleg wurden 2020 in einer Kolonie verwilderter Katzen gesichert und im Tierheim aufgenommen. Die beiden machten es uns nicht einfach, sie waren sehr scheu, wollten ihnen aber die Chance auf ein warmes Zuhause nicht nehmen. Beide kamen daraufhin auf unsere Pflegestelle, wo sie direkt in einem Haus aufwuchsen.

Sie fühlten sich wohl und holten sich ab und zu auch Kuscheleinheiten ab, blieben aber weiterhin eher zurückhaltend.

Nach Monaten fand sich dann endlich das perfekte Zuhause. Es wurde nicht viel von ihnen erwartet und lebten sich sehr gut ein. Sie haben ihren Menschen vertraut und alles schien gut.

Leider suchen Oleg und Olga aufgrund einer Trennung nun wieder bei uns ein Zuhause.

Oleg und Olga sind nicht die Katzen, die sich die meisten Wünschen.

Wahrscheinlich würden sich die beiden auf einem Hof am wohlsten fühlen, auf dem sie Freigang bekommen und Mäuse jagen dürfen. Wo sie gefüttert, geliebt und versorgt werden, aber keiner eine Schmusekatze erwartet.

Olga

Geboren: 04.2020

Rasse: EKH

Artgenossen: Ja

Kinder: Nein

Sonstiges: Olga und Oleg wurden 2020 in einer Kolonie verwilderter Katzen gesichert und im Tierheim aufgenommen. Die beiden machten es uns nicht einfach, sie waren sehr scheu, wollten ihnen aber die Chance auf ein warmes Zuhause nicht nehmen. Beide kamen daraufhin auf unsere Pflegestelle, wo sie direkt in einem Haus aufwuchsen.

Sie fühlten sich wohl und holten sich ab und zu auch Kuscheleinheiten ab, blieben aber weiterhin eher zurückhaltend.

Nach Monaten fand sich dann endlich das perfekte Zuhause. Es wurde nicht viel von ihnen erwartet und lebten sich sehr gut ein. Sie haben ihren Menschen vertraut und alles schien gut.

Leider suchen Oleg und Olga aufgrund einer Trennung nun wieder bei uns ein Zuhause.

Oleg und Olga sind nicht die Katzen, die sich die meisten Wünschen.

Wahrscheinlich würden sich die beiden auf einem Hof am wohlsten fühlen, auf dem sie Freigang bekommen und Mäuse jagen dürfen. Wo sie gefüttert, geliebt und versorgt werden, aber keiner eine Schmusekatze erwartet.

Gaby

Geboren: ca. 01.2020

Rasse: EKH

Artgenossen: Ja

Kinder: Ja

Sonstiges: In der Quarantäne so zickig und im Katzenhaus nett und verschmust - das ist unsere Gaby. Auch sie wurde gefunden und nie abgeholt. Jetzt sucht sie ein neues Zuhause mit Freigang, anderen Katzen ist sie tatsächlich auch nicht ganz abgeneigt, daher wäre ein Mehrkatzenhaushalt auch möglich.

Rasa

Geboren: ca. 2012

Rasse: BKH Mix

Artgenossen: Nein

Kinder: Ja

Sonstiges: Rasa kam als Privatabgabe zu uns, da sie von ihren Artgenossen ausgeschlossen wurde. Sie sucht jetzt ein Zuhause als Einzelkatze.

Rasa leidet an chronischem Katzenschnupfen, kommt aber derzeit ohne Behandlung zurecht. Sollte sich dieser kurzzeitig verschlimmern, kann ihr eine einfache Inhalation Linderung verschaffen.

Rasas Katzenschnupfen ist nicht ansteckend und sie wird gut damit leben können. Wir haben sie liebevoll Rasa genannt, da "Rasa" "Tau" bedeutet.

Pumuckl

Geboren: ca. 2019

Rasse: EKH

Artgenossen: Ja

Kinder: Ja

Sonstiges: Pumuckl wurde gefunden und leider nicht mehr abgeholt. Er ist sehr verschmust und redselig, möchte am liebsten immer bei den Menschen sein. Da er draußen gefunden wurde, suchen wir ein Zuhause in dem Freigang möglich wäre. Anderen Katzen geht er noch etwas aus dem Weg, scheut sich aber noch vor deren Körperkontakt. Ein Zuhause mit einer sovialverträglichen Katze sollte daher gut möglich sein.

Anka & Pumba - haben Interessenten

Geboren: 19.04.2021 / 05.04.2021
Rasse: EKH

Artgenossen: Ja 

Kinder: Ja

Sonstiges:  Anka und Pumba sind derzeit auf Pflegestelle, da sie besonders viel Fürsorge benötigen.

Anka (geboren 19.04.21) wurde gemeinsam mit ihrem Bruder Andi in einer zugeklebten Katzentoilette neben dem Hausmüll ausgesetzt. Als man sie zu uns brachte, litten sie am Katzenschnupfen und mussten eine Weile in der Krankenstation verbringen. Als sie endlich völlig gesund waren, warteten sie auf Adoptanten, aber Anka ging es nach der zweiten Impfung plötzlich sehr schlecht: Sie krampfte und wurde so schnell wie möglich in die Tierklinik gebracht. Dort erholte sie sich jedoch nicht ganz: Gleichgewichtsstörungen und eine Bewegungsunruhe blieben. Das bedeutet, dass Anka manchmal fällt und ihr Kopf sich bei Stress hin und her bewegt.
Während der unterstützenden Behandlung sind die Symptome schwächer geworden, aber womöglich wird eine Restsymptomatik bleiben. Anka reagierte wahrscheinlich sehr schlecht auf die Impfung und darf nicht weiter geimpft werden. Daher suchen wir ein Zuhause als Wohnungskatze für sie.

Pumba (geboren 05.04.21) kam als abgemagertes Kitten zu uns - über eBay-Kleinanzeigen verkauft, schwerkrank und nur noch Haut und Knochen. Er hat sich wieder erholt, aber sein Magen-Darm-Trakt ist durch die lange Krankheit und der aggressiven Behandlung derzeit noch sehr empfindlich. Auch er sollte Wohnungskatze bleiben, kann also idealerweise zusammen mit Anka ausziehen.

Wir wissen, zwei besondere Katzen gemeinsam zu vermitteln wird nicht leicht. Aber Pumba und Anka schenken so viel Liebe, sie ergänzen sich und haben ähnliche Bedürfnisse.

Bora (schwarz-weiß) & Bala (get.-weiß)
Geboren: 04.05.2021
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Ja
Kinder: Nein
Sonstiges: Bora und Bala sind, wie man hier sieht, sehr abgeneigt von uns. Wir streicheln sie immer wieder und können sie auch gut heben. In neuer Umgebung werden sie sich sicherlich erst einmal verstecken. Auch hier ist viel Liebe und Geduld gefragt, dann werden auch aus Bora und Bala verschmuste Katzen.

Danko
Geboren: 01.08.2017
Rasse: EKH
Haltung: Freigang
Artgenossen: Nein
Kinder: Ja
Sonstiges: Danko kam als Privatabgabe zu uns. Er lebte von klein auf mit seinem Bruder zusammen, bis sie sich plötzlich bekämpften und nachdem es immer mal blutig wurde, entschieden sich die ehemaligen Besitzer Danko abzugeben. Wir suchen daher ein neues Zuhause, in dem er Einzelkatze sein kann. Bei uns hat er großen Respekt vor Artgenossen, könnte sein Verhalten aber natürlich nach Eingewöhnung in einem ruhigeren, stressfreieren Ort wieder aufnehmen.
Danko ist sehr menschenbezogen und verschmust. Er sollte wieder Freigang bekommen.

Eabha

Geboren: ca. 2009
Rasse: EKH
Haltung: Wohnungshaltung/Freigang
Artgenossen: bedingt
Kinder: Ja
Sonstiges: Eabha kam aus einem Privathaushalt, lebte dort unter der Heizung und wurde so fett gefüttert, dass sie sich nicht mal mehr zum Lösen oder Koten zur Toilette bewegen konnte. Unter ihr bestand der Teppich aus Kot und Urin, das Fell war stark verschmutzt und schmerzhafte Ekzeme bildeten sich. Das Atmen viel ihr bereits extrem schwer.

Sie sollte aufgrund diesen Zustands, der allein durch Menschen gemacht ist, eingeschläfert werden.

Natürlich nicht mit uns!: Eabha (= die Lebendige) hat so viel Lebenswillen, würde am liebsten den ganzen Tag mit uns schmusen und setzt ihre ganze Kraft ein, um wieder an ihrem Leben Teil zu nehmen. Sie schafft es mittlerweile auf die flache Kitten-Toilette zu gehen und robbt sich auch einige Meter zu ihrem Futter hin. Ihr Blut wurde gleich überprüft und wir sind so froh, dass sie kein Diabetes hat, noch die Organe geschädigt sind! Sogar ein wenig abgenommen hat sie bereits. Wir müssen dabei extrem aufpassen, dass sie nicht zu schnell abnimmt, da sonst die Organe lebensbedrohlich angegriffen werden.

Wer möchte Eabha bei ihrem Weg ins neue Leben helfen und ihr einen sauberen Platz bei sich schenken? Sie hat es so verdient!



 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram